Acht Schritte zur Achtsamkeit: Ein Buch zum Tun und Lassen ? Friedrich Dieter Hinze

 

Acht Schritte zur Achtsamkeit

Das Buch ist mehr als ein Buch

Es besteht aus zwei Teilen: Einem Lesebuch und den „Einsichtskarten der Achtsamkeit“. Die alltagsnahe, handlungsorientierte und leicht verständliche Darstellung des Themas regt zum Weiterdenken an. Farbige Abbildungen erweitern den Blick. Vielseitige Übungen setzen achtsames Verhalten in Gang. Die Einsichtskarten vermitteln Einsichten, die zum Tun bewegen und zum Lassen raten. Mit den wegweisenden Karten in der Hand hat der Leser gute Aussichten, in acht Schritten zum achtsamen Umgang mit sich selbst und seinen Mitmenschen zu gelangen.

Bestellen bei: Amazon.de, Libri.de, Bol.de

Video-Buchpräsentation bei: YouTube


Dr. Friedrich Dieter Hinze

Zur Person

Dr. phil. Friedrich Dieter Hinze, Diplom-Psychologe, Trainer, Supervisor, Coach, Psychotherapeut.

Ich bin In Berlin geboren, habe meine Kindheit in Bayern und meine Jugendzeit in Australien erlebt, und lebe nun seit vielen Jahren in Bonn. Hier habe ich studiert, in Familie, Partnerschaft und alleine gelebt, und bin Vater eines Sohnes geworden.

Nach langjähriger angestellter Tätigkeit als Gutachter, Berater und Therapeut in der Berufsberatung, der Entwicklungszusammenarbeit und der Behindertenhilfe sowie Lehrtätigkeit an Universität und Fachhochschule, bin ich seit vielen Jahren freiberuflich tätig. Schwerpunkte meiner Arbeit sind die Persönlichkeitsentwicklung, Gesprächsführung, Beziehungsgestaltung, Stressreduzierung, Konflikt- und Krisenmanagement. Bei alledem hat die Achtsamkeit einen zentralen Stellenwert. Zu meinen Zielgruppen gehören Führungskräfte wie Mitarbeiter, Angestellte, Beamte und Selbständige in den Bereichen Gesundheit und Sozialwesen, öffentliche Verwaltung, Wirtschaft und Politik.

Zur Achtsamkeit kam ich durch Teilnahme an Meditationskursen bei dem buddhistischen Mönch Thich Nhat Hanh. Im Laufe meiner Meditationspraxis und meiner Auseinandersetzung mit westlichen und fernöstlichen Sichtweisen vom Bewusstsein kam ich dazu, das Prinzip der Achtsamkeit in meine Berufsarbeit zu integrieren. Ich entwickelte die »Einsichtskarten der Achtsamkeit« und schrieb das Buch »Führungsprinzip Achtsamkeit – Der behutsame Weg zum Erfolg« (Verlag Recht und Wirtschaft, Heidelberg 2001).

Achtsam zu leben ist für mich die beste aller möglichen Lebensweisen. Ich gehe bewusster durchs Leben. Ich schenke den Dingen mehr Beachtung. Ich kann mich selbst besser annehmen. Ich kann mit anderen einfühlsamer umgehen. Und ich kann mein Leben noch mehr genießen, weil ich es bewusst erleben kann.

Achtsamkeit

Die Achtsamkeit ist eine besondere Art und Weise, bewusst durchs Leben zu gehen.
Sie richtet sich auf unser Außenleben und unser Innenleben. Sie dient unserer persönlichen Lebensführung und dem Zusammenleben. Sie ist eine Werthaltung: Sie gibt uns wertvollen Halt und stärkt die wertschätzende Haltung zu unseren Mitmenschen.

Die Achtsamkeit versteht sich als

  • Lebensprinzip
  • Geistige Orientierung
  • Praktischer Wegweiser
  • Handlungsanleitung
  • Heilmittel

Achtsames Verhalten lernen

Beim Lernen erwerben Sie Wissen. Dabei tun Sie vielseitige Schritte. Mit geistigen Schritten unternehmen Sie Gedankengänge. Mit seelischen Schritten gehen Sie innerlich mit. Und mit körperlichen Schritten gehen Sie praktisch vor. Das achtsame Verhalten erwerben Sie durch Üben und Erfahrung.

Sie erwerben Wissen und gewinnen Einsichten

Sie tun Ihre Schritte mit den "Einsichtskarten der Achtsamkeit" in der Hand.

Sie üben sich darin

  • bildhaft zu denken und handgreiflich zu begreifen.
  • sich Ihr eigenes Verhalten vor Augen zu führen.
  • Schwierigkeiten und Probleme anschaulich zu klären.
  • Schritte zur Veränderung ins Bild zu setzen.

Auf diese Weise lernen Sie

  • das achtsame vom nicht achtsamen Verhalten zu unterscheiden.
  • sich Ihres unachtsamen Verhaltens bewusst zu werden.
  • die Regeln und Aufgaben des achtsamen Verhaltens zu verstehen.
  • Ihre Selbstachtung als Grundlage für die Achtung des Anderen zu sehen.
  • Einsicht in den Sinn und Zweck des achtsamen Verhaltens zu gewinnen.

Sie üben sich im achtsamen Umgang mit sich selbst

Sie tun Ihre Schritte mit meditativen Übungen.

Sie üben sich im

  • Achtsamen Atmen
  • Achtsamen Gehen
  • Achtsamen Umgang mit Ihrem Körper

Auf diese Weise lernen Sie

  • ganz bei dem zu sein, was ist.
  • unvoreingenommen und klar zu sehen.
  • ausgeglichen und in Ihrer Mitte zu sein.
  • Ihren inneren Halt zu stärken.
  • ein gutes Gespür für sich selbst zu haben.

Sie üben sich im achtsamen Umgang mit Ihren Mitmenschen

Sich Ihren Mitmenschen gegenüber achtsam zu verhalten, ist so gut möglich, wie es Ihnen gelingt, mit sich selbst achtsam zu sein.
Sie tun Ihre Schritte in alltäglichen Situationen des Berufs- und Privatlebens.

Sie üben sich darin

  • achtsam zu reden und zuzuhören
  • achtsam Verantwortung zu tragen
  • achtsam Beziehungsprobleme zu lösen
  • achtsam zur Versöhnung beizutragen
  • achtsam inne zu halten

Auf diese Weise lernen Sie

  • dem Anderen als Mitmensch zu begegnen.
  • den Anderen anzunehmen, wie er ist.
  • mit dem Anderen behutsam umzugehen.
  • sich gelassen auf den Anderen einzulassen.
  • den Anderen einfühlsam mit Ihren Gefühlen zu begleiten.

Sie üben sich darin, im Alltagsleben achtsam zu sein

Sie tun Ihre Schritte bei alltäglichen praktischen Anforderungen.

Sie üben sich darin

  • aufmerksam und konzentriert bei dem zu sein, was gerade
    ansteht.
  • Ihr Vorgehen, Handhabungen und Erledigungen bewusst
    zu verfolgen.
  • Ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten behutsam einzusetzen.
  • von Ihren Lebensmitteln maßvoll Gebrauch zu machen.
  • nach bestem Wissen und Gewissen zu handeln.
  • in begleitender Weise achtsam zu atmen und achtsam zu gehen.

Auf diese Weise lernen Sie

  • Ihr Alltagsleben bewusster wahrzunehmen.
  • Ihr praktisches Tun wohltuender zu gestalten.
  • den alltäglichen Dingen mehr Wert zu geben.
  • im "gegenwärtigen Moment" zu sein.
  • den "Gang der Dinge" besser zu akzeptieren.

Angebot

Die Achtsamkeit ist ein Angebot. Probieren sie es unverbindlich aus. Geben Sie sich Zeit, um Einsichten zu gewinnen und praktische Erfahrungen zu machen. Wenn dann die Achtsamkeit für Sie Sinn macht, Ihnen das achtsame Verhalten wichtig erscheint und das Üben wohltuend für Sie ist, dann haben Sie gute Gründe, achtsam weiterzugehen.


Achtsamkeits-Meditation

In einer Gruppe nehmen Sie in regelmäßigen Abständen an einer angeleiteten Achtsamkeits-Meditation teil. Gemeinsam praktizieren wir Atem- und Geh-Meditation sowie Körper-Achtsamkeit. Anhand der »Einsichtskarten der Achtsamkeit« gewinnen Sie Einsicht in den Sinn und Zweck der meditativen Übungen. Sie haben Gelegenheit, mit anderen über Ihre Meditationspraxis nachzudenken und sich über Ihre Erfahrungen mit der Achtsamkeit im Alltagsleben auszutauschen.


Supervision

Auf der Grundlage der Achtsamkeit können Sie in einer Gruppen- oder Team-Supervision berufliche, private und persönliche Herausforderungen, Schwierigkeiten und Probleme klären, Änderungsmöglichkeiten entwickeln und Entwicklungen in Gang setzen.


Coaching

Auf der Grundlage der Achtsamkeit können Sie sich im Einzelgespräch mit persönlichen Fragen, Herausforderungen und Problemen auseinandersetzen. Sie können Einsichten gewinnen, Lösungswege finden, Ihr Selbstverständnis erweitern und Schritte zur Selbstentwicklung tun.


Seminar: Der Weg der Achtsamkeit

Achtsamkeit ist eine besondere Art und Weise, mit sich selbst wie mit anderen bewusst umzugehen. Der achtsame Umgang mit der eigenen Person fördert das Gegenwärtig-Sein und das wertfreie Wahrnehmen, Ausgeglichenheit, inneren Halt und das Gefühl für sich selbst. Achtsamkeit im Umgang mit dem Anderen fordert zum aufmerksamen und unvoreingenommenen, behutsamen, einfühlsamen und gelassenen Verhalten auf. Achtsames Verhalten will gelernt sein. Mit den »Einsichtskarten der Achtsamkeit« werden die Regeln und Aufgaben zum achtsamen Verhalten erarbeitet. Mit Übungen der »Achtsamkeits-Meditation« wird ein achtsames Grundverhalten aufgebaut. Und zur praktischen Umsetzung des achtsamen Verhaltens im beruflichen und privaten Alltag werden erste Schritte entwickelt.

Achtsamkeits-Meditation

Termine: Donnerstags von 18 bis 20 Uhr
Teilnehmeranzahl: maximal 14
Kosten: 10 EUR


Supervision bzw. Coaching

Termine nach Vereinbarung.


Seminar: Der Weg der Achtsamkeit

Termine nach Vereinbarung.

Kosten
In meinen Räumen 220,00 € pro Teilnehmerin
Im Preis sind Raum, Seminarunterlagen, Getränke und Snacks enthalten, jedoch keine Übernachtungskosten und Hauptmahlzeiten.

Indoor-Veranstaltung: 1700,00 € (2 Tage a 7 Std.)


Ort

Achtsamkeits-Meditation, Supervision, Coaching und Seminar finden in meinen Räumen statt, Hotelzimmer in Bonn-Bad Godesberg bzw. Bonn-Mehlem finden Sie im Internet.
Das Seminar kann auch als Indoor-Veranstaltung gebucht werden.


Kontakt

Anfragen können Sie per Email oder telefonisch an mich richten.


Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:
Praxis für Bewusstseinsschulung
Dr. Friedrich Dieter Hinze
Diplom-Psychologe

Im Frankenkeller 51
53179 Bonn

Fon: 0228 - 35 35 47
Mobil: 0179 - 4755392
E-Mail: hinze-keep-walking@t-online.de
Internet: http://www.acht-schritte-zur-achtsamkeit.de

Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt

Die Publikation „Acht Schritte zur Achtsamkeit - Ein Buch zum Tun und Lassen mit 23 Einsichtskarten der Achtsamkeit“ erscheint im November 2010 im Verlag Vandenhoek & Ruprecht.

ISBN 978-3-525-40432-4

© 2011, Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG, Göttingen/Vandenhoeck & Ruprecht LLC, Oakville, CT, U.S.A. / www.v-r.de

Grafisches Konzept und Gestaltung: Büro für Kommunikationsdesign Nikolaus Rulle, Köln

Dr. Friedrich Dieter Hinze
Diplom-Psychologe

Im Frankenkeller 51
53179 Bonn

Fon: 0228-353547
E-Mail: hinze-keep-walking@t-online.de
Internet: www.acht-schritte-zur-achtsamkeit.de

Technische und gestalterische Umsetzung:

Digitale Zeiten GmbH
Stephanstr. 7-9
50676 Köln

Telefon: 0221/290532900
E-Mail: post@digitale-zeiten.de
Internet: www.digitale-zeiten.de